Abwechslungsreiches Konzert
mit den STUBENJAZZERN

Das letzte Konzert des Jazzclubs Neuenstadt vor der
Sommerpause
gestalteten am 28. Juni die
Stubenjazzer, die sich nach eigener Aussage
als eine „Schwarzwaldband“ verstehen. Die Musiker kommen aus
Altensteig, Bad Wildbad, Nagold und als Ausreißer aus Gemmrigheim.
Den Schwarzwald griffen sie auch sogleich thematisch in ihrem
Eröffnungsstück auf : der „Schwarzwaldfahrt“
von Horst Jankowski.
Weiter ging es mit bekannten Swing- und Jazztiteln, u.a. mit einem Titel von
Louis Armstrong. Manne Schütt gelang es mit seiner Stimme, diesen so perfekt zu imitieren, dass man glauben konnte, ihn
live im Raum zu haben.
Gegen Ende des ersten Sets wechselten die Stubenjazzer zu ihrer musikalische
Herkunft und heimlichen Leidenschaft : der klassischen Musik. Stücke von Beethoven,
Paganini, Tschaikowski u.a. . . wurden
von Gebhard Probst am Piano und Manne Schütt an Klarinette und Querflöte
brillant vorgetragen. Jörg Lorenz am Kontrabass und Martin Hohloch am Schlagzeug untermalten diese dezent
verjazzt. Auch der größte Teil des zweiten Sets verzauberte mit Interpretationen
klassischer Musik die Zuhörer.
Die große Bandbreite stellten die Stubenjazzer noch einmal im letzten Set unter
Beweis. Auf jazzig gespielte alte deutsche Schlager, u.a. In dieser Stadt“,
folgten weitere Jazzstandards.
Erst nach zwei Zugaben entließ das total begeisterte Publikum die 4 Musiker.

Vorankündigung :
20.09.2018 Edgar Demling
Swingtett
25.10.2018 Gismo Graf Trio
06.12.2018 Feetwarmers